WAZ 26.03.12

Klaus Albrecht

Leicht hingetupft

Eine ganze Reihe von Konzertarien, die Mozart seinerzeit bestimmten Primadonnen auf die Kehle maßgeschneidert hatte, gaben der Sopranistin Stephanie Elliott Gelegenheit, ihre virtuosen Stimmqualitäten auszubreiten-nicht aber als Selbstzweck zur Schau zu stellen. Denn sie hatte neben dem klaren Relief ihres präzis und hoch biegsam geführten Organs, das selbst technisch enorm schwieriges Figuren- und Skalenwerk bravourös leicht hintupfte, weit mehr an Musikalität zu bieten. Dem vermochte das Folkwang Kammerorchester unter dem exzellenten Gastdirigenten Kevin John Edusei  einen kultivierten und dialogbereiten Instrumentalpart an die Seite zu stellen.